Nehmen Sie Kontakt auf,
wir beraten Sie gern.

Sommer-Öffnungszeiten

Montag nach Vereinbahrung

Dienstag – Freitag
09.30 – 18.30 Uhr

Samstag
10.00 – 14.00 Uhr

Gern vereinbaren wir mit Ihnen auch einen Termin außerhalb der Öffnungszeiten

418. Lunchkonzert

„Nocturnes“ von John Field und Frédéric Chopin

Pianistin Yun Xu zeigt einen Ausschnitt aus Ihrem Projekt „Nocturnes“ (Tages- und Nachtzeit). 

Eintritt frei, Anmeldung erforderlich –
jetzt Ticket sichern!

konzert@pianohaus-truebger.de

Pianistin Yun Xu zeigt einen Ausschnitt aus Ihrem Projekt „Nocturnes“ (Tages- und Nachtzeit). Hier stellt sich heraus, dass der Erfinder des „Nocturnes“ eben nicht Chopin ist, sondern dass Chopin inspiriert war von den Nocturnes von John Field, die Chopin immer wieder in seinen Konzerten in den Pariser Salons gespielt hat. Liszt wiederum schrieb seine drei Nocturnes 1850, ein Jahr nach Chopins Tod. So lässt sich vermuten, dass er sie ihm widmete. 

Die Reihe „Lunchkonzerte in der Handelskammer Hamburg“ ist eine Kooperation von Handelskammer Hamburg und Hamburger Kammerkunstverein. Wegen Bauarbeiten in der Handelskammer wandern die Lunchkonzerte im Jahr 2024 an verschiedene Orte der Stadt.

Konzertprogramm:

John FieldNocturne Nr. 4 A-Dur
Nr. 14 C-Dur
F. ChopinOp.9 Nr. 2 Es-Dur
G. FauréOp. 33 Nr. 2 H-Dur
F. LisztNocturne
Liebestraum No. 3 As-Dur

Vita

Yun Xu stammt aus Shanghai und begann ihr Klavierstudium an der dortigen Musikhochschule bei Prof. Yiqi Sheng. Im Jahr 2000 wechselte sie an die Musikhochschule Freiburg, studierte bei Professor Tibor Hazay und Prof. Annekatrin Klein und schloss ihre Studien als Diplom-Pianistin und Diplom-Musikpädagogin ab.

Im Anschluss studierte Yun Xu bei Prof. Stefan Seebass an der Hochschule für Künste Bremen und absolvierte 2008 die Solistenausbildung „Konzertexamen“ mit Auszeichnung.

Es folgten solistische Auftritte u. a. mit dem Städtischen Orchester Bremerhaven in der „Glocke“ Bremen, sowie Kammermusik- und Liederabende in der Schweiz, Deutschland, Ungarn und Österreich.

Sie unterrichtet an der Akademie Hamburg, an der Staatlichen Jugendmusikschule Hamburg und ist Jurorin bei Jugend musiziert.