Das Pianohaus >> Konzerte & Termine

 

Donnerstag, 13.06.2019, "Harold Stanese" zu Gast im Pianohaus Trübger

Am 13.06.2019 um 19.30 Uhr entführt Sie der französische Pianist Harold Stanese in die Welt von Bach's Goldberg-Variationen. Erleben Sie dieses Werk neu mit einer charmanten Einführung und Hintergrundinformationen zu dem bekannten Werk, die Ihnen so vielleicht noch gar nicht erläutert worden sind. Als drittes Kind einer Musikerfamilie in Paris geboren, beginnt Harold Stanese seine Ausbildung bei der Pädagogin Madeleine GIRAUDEAU, die bereits zahlreiche erfolgreiche Pianisten wie F. R. DUCHABLE ausgebildet hat. Ivry Giltis wird 1994 auf den jungen Pianisten aufmerksam und lädt ihn ein bei seinem Festival mitzuwirken. Es folgen zahlreiche Orchester- und Solo Engagements. Mit sechzehn Jahren trifft er den russischen Pianisten Igor LAZKO und beginnt eine Zusammenarbeit am Conservatoire Russe de Paris. Dort erhält er 2001 das Diplom. 2008 beginnt er sein Masterstudium an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg in der Klasse von Prof. Nattkemper, das er mit dem Konzertexamensstudium fortsetzt und 2014 mit Auszeichung abschließt. Es folgen viele erste Preise bei internationalen Wettbewerben, sowie Konzertauftritte mit den Hamburger Symphonikern. Das Programm des Abends: J.S Bach: Goldberg-Variationen

Aufgrund der begrenzten Plätze bitten wir um verbindliche tel. Anmeldung, gerne auch per mail.

Rechtzeitige Reservierung sichert Ihnen einen der beliebten und leider begrenzten Sitzplätze. Der Eintritt ist wie immer frei, Spenden für die Künstler sind willkommen. Wir freuen uns auf einen gemeinsamen und entspannten Abend mit Ihnen!

 

Donnerstag, 13.09.2019, "Pervez Mody" zu Gast im Pianohaus Trübger

Am 13.09.2019 um 19.30 Uhr laden wir Sie zu einem ganz besonderen Konzert ein. Der Pianist Pervez Mody steht für Virtuosität mit farbenreichem Klangspektrum und gefühlsgeladener Ausdrucksstärke. Neben seiner brillanten Virtuosität, zeichnet ihn sein emotionales, fantasievolles und differenziertes Spiel aus, verbunden mit einem sehr individuellen Zugang zur Musik und einer großartigen Bühnenpräsenz. Nach der Teilnahme bei „Martha Argerich & friends“ zeigte sich Martha Argerich von Pervez Modys Skrjabin-Interpretationen begeistert: „Ich war fasziniert von seinem kraftvollen Gefühlsausdruck, der Art und Weise, wie er Skrjabins Leidenschaft, Verzückung, subtile Erotik und Andeutungen vermittelt. Es war ein unvergessliches Erlebnis.“ Seine Studien als Stipendiat in Moskau, sowie an der Musikhochschule in Karlsruhe, schloss er mit dem Diplom „Master of fine Art“, dem „Konzertexamen“ als Solist, sowie für Kammermusik und Liedbegleitung mit höchsten Auszeichnungen hervorragend ab. Er spielt Werke von von Alexander Skrjabin, Ludwig van Beethoven. Eventuell noch weiteren Komponisten.

Aufgrund der begrenzten Plätze bitten wir um verbindliche tel. Anmeldung, gerne auch per mail.

Rechtzeitige Reservierung sichert Ihnen einen der beliebten und leider begrenzten Sitzplätze. Der Eintritt ist wie immer frei, Spenden für die Künstler sind willkommen. Wir freuen uns auf einen gemeinsamen und entspannten Abend mit Ihnen!

 

Donnerstag, 31.10.2019, "Jazz-Duo-Konzert" zu Gast Alexander Saez-Eggers und Buggy Braune

Am 31.10.2019 um 19.30 Uhr werden Sie von beiden Vollblutmusikern in die Jazzwelt entführt. Nähere Info zum Programm folgt.

Aufgrund der begrenzten Plätze bitten wir um verbindliche tel. Anmeldung, gerne auch per mail.

Rechtzeitige Reservierung sichert Ihnen einen der beliebten und leider begrenzten Sitzplätze. Der Eintritt ist wie immer frei, Spenden für die Künstler sind willkommen. Wir freuen uns auf einen gemeinsamen und entspannten Abend mit Ihnen!

Sonntag, 27.10.2019 und am Sonntag, 03.11.2019, Hamburger Instrumental Wettbewerb

Am 27.10.2019 und 03.11.2019 zwischen 9.00 - 19.00 Uhr findet wieder der Hamburger Instrumental Wettbewerb in unseren Räumlichkeiten statt.

Jedes Jahr nehmen über 400 Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 20 Jahren an diesem renommierten Wettbewerb teil. Er wurde vor über 60 Jahren gegründet und ist eines der wichtigsten Foren für die klassisch-musikalische Nachwuchsförderung in Hamburg. Die musikalische Förderung ist uns seit Generationen eine Herzensangelegenheit. Daher sind wir auch seit gut einem halben Jahrhundert ein verlässlicher Förderer dieses Wettbewerbs. Dieser wurde jahrzehntelang vom Komponist und Dirigent Prof. Walter Gehlert geprägt. 2013 gab er die Leitung des Wettbewerbs in die Hände der beiden Geigerinnen des Hamburger Klassikquartetts "Salut Salon", Angelika Bachmann und Iris Siegfried.

Die Anmeldung zur Teilnahme erfolgt nur über das Online-Formular unter www.hamburger-instrumental-wettbewerb.de. Anmeldeschluss ist der 24.06.2018

Der Wettbewerb ist öffentlich. Wir laden jeden kleinen und großen Musikbegeisteren herzlich ein, an diesem Tag auch als Zuhörer oder einfach nur als Gast dabei zu sein. Früh übt sich!